tagesablauf

Tagesablauf

Der normale Tagesablauf sieht wie folgt aus (kursiv: Gedanken von Priorin Sr. Raymunda):

06.10 Uhr Tagesbeginn mit Morgengebet (Laudes)
Viele sind schon unterwegs und denken nicht an den Schöpfer, haben ev. keine Freunde, arbeiten weil sie arbeiten müssen. Wir möchten da der geistige Stausee sein. Aus dem Stauee wird viel Energie gewonnen. So spendet jedes Gebet viel geistige Energie in die Welt hinaus. Wir senden gute Strahlen für jeden, der will.
07.00 Uhr Heilige Messe* und Betrachtung
In der Heiligen Messe werden Jesu Leiden und Tod fruchtbar gemacht für alle, die wollen. Anschliessend halten wir Stille, Meditation. Wie schön ist es, dem Herrn zu danken.
08.00 Uhr Morgenessen, dann Arbeit
10.50 Uhr Mittagsgebet. Wir beten für alle Verstorbenen ein Gesätz des Rosenkranzes und die Sext.
11.30 Uhr Mittagessen, anschliessend Rekreation. Wir plaudern, erzählen, basteln.
13.00 Uhr Geistliche Lesung, dann Arbeit
15.00 Uhr Chorgebet (Lesehore zur Todesstunde Jesu), dann Arbeit
16.30 Uhr Rosenkranz* (Fastenzeit sowie Monate Mai und Oktober) dann Betrachtung. Wir schliessen besonders unsere Wohltäter in unsere Gebete ein.
16.45 Uhr Singen der Vesper, dann Betrachtung
18.15 Uhr Nachtessen und kurze Rekreation
19.20 Uhr Läutet es zur Komplet. Wir singen die Komplet.
20.15 Uhr Bis nach dem Morgenessen ist strengstes Schweigen
24.00 Uhr Mitternachtsgeläut

(*) öffentliche, für die Allgemeinheit zugängliche Aktivitäten sind mit einem * gekennzeichnet. Sie finden in der Klosterkirche statt.
– Die Heilige Messe ist an Sonn- und Feiertagen jeweils um 08.00 Uhr. Werktags um 07.00 Uhr.
– Jeden 1. Dienstag im Monat laden wir um 20.00 Uhr zum Abiggebet ein. Diese Abende sind jeweils einem entsprechenden Thema des kirchlichen Kalenderjahres gewidmet.